Nationalspieler Im Museum Freiwillig


Nationalspieler Im Museum! Freiwillig!

Muskelverspannungen und Rückenschmerzen müssen nicht sein - mit einer Foam Roll lassen sie sich mitunter wegrollen. Evolutionsmediziner Detlev Ganten ist sicher, dass wir Krankheiten im Herz-Kreislauf-Bereich und am Bewegungsapparat zu über 80 Prozent verhindern verhindern oder ihr Auftreten um viele Jahre hinauszögern könnten, wenn wir nur die Grundregeln einer gesunden und bewegten Lebensweise beherzigen würden.

Ärger und Zeitdruck lassen sich zwar häufig nicht vermeiden. Doch zumindest kann man versuchen, wichtige Verhandlungen, Termine oder Abgabefristen nicht in die erste Arbeitswoche zu legen. Empfehlenswert ist es auch, diese mit einem Mittwoch oder Donnerstag beginnen zu lassen. So kann man sich nach der ersten Stressdosis erst einmal ausruhen und die Erholung aus dem Urlaub in die nächste Woche retten.

«Die Hauptqual für Iwan Iljitsch war die Lüge», schreibt Tolstoi, «jene aus irgendeinem Grunde von allen anerkannte Lüge, dass er nur krank sei, nicht aber sterbe, dass er nur ruhig sein und sich behandeln lassen müsse, damit alles wieder gut werde.» Immer wieder blitzt die Hoffnung in ihm auf, dass sich die Dinge doch noch ändern würden, doch als er ständig schwächer wird, wird ihm klar, was vorgeht. Seine Angst vor dem Tod wird immer grösser. Doch der Tod ist ein Thema, das seine Ärzte, Freunde und Angehörigen nicht dulden können. Das ist die Ursache seines tiefsten Kummers.

Was meinten sie damit? Die Silberringe an den Fingern, der protzige Schmuck. Ich sagte: Machen Sie mir ruhig meinen schlechten Geschmack zum Vorwurf, Sie haben ja recht. Die häufigste Aufforderung damals lautete: Geben Sie endlich Ihre Tarnidentität auf! Tun Sie nicht so, als wären Sie einer von denen! Tu ich doch nicht, sagte ich, das ist bloße Rollenprosa. Es half alles nichts - im Urteil, in den Augen der meisten Betrachter war ich ein zwischen dem Echten und Unechten flirrendes Gespenst. Ich schmuggelte heiße Ware in den Literaturbetrieb und gerierte mich als hartgesottener Kurier - da durfte ich nicht auf Gnade hoffen.

Vor fünf Jahren noch waren die Hersteller von Diätprodukten sehr zuversichtlich. Die Umsätze waren über Jahre gestiegen und die zunehmenden Zahlen von Diabetikern schien in eine für sie goldene Zukunft zu weisen. „Das bleibt ein Wachstumsmarkt, sagte damals Norbert Pahne, Geschäftsführer des Diätverbandes, in dem 60 Hersteller organisiert sind. Er sollte aber nur vorläufig recht behalten. Der Umsatz mit Diabetikerprodukten lag im vergangenen Jahr bei 138 Millionen Euro, hinzu kommen Getränke mit geringem Zuckergehalt, mit denen weitere 380 Millionen Euro umgesetzt wurden. Insgesamt ist das etwa das Niveau von 2005. Pahnes Urteil lautet denn auch heute anders. „Das ist eine deutliche Veränderung, die auf die betroffenen Unternehmen zukommt, sagte er in der vergangenen Woche.

Vor 13 Jahren wurde ich das erste Mal an den Polypen operiert, weil ich nichts mehr riechen konnte. Danach war der Geruchssinn immer mal wieder weg, weil sie nachgewachsen waren. Dann wurden sie entfernt, und ich hatte ihn wieder. Nur das letzte Mal, als er wieder verschwunden war, waren keine Polypen da. Der HNO-Arzt sagte: „Jetzt müssen wir im Trüben fischen um herauszufinden, woran es liegt. Wir haben nichts gefunden. So geht es den meisten.

Acrylglasplatten lassen sich auf verschiedene Art und Weise bearbeiten. Moderne Art der Bearbeitung ist die Behandlung mit einer Lasermaschine. Dank Laser kann man z.B. die Schilder in millimetergenauen Größen und in beliebig anspruchsvollen Formen ausschneiden. Auch die Bohrungen lassen sich leicht einbringen. Während des Laserschneidens entstehen am Schild gleichzeitig die schönen polierten Kanten.